Am Ende einer TÜV Kids-Stunde hat jeder Schüler hat sein eigenes, funktionierendes Exponat. Dieses kann im Unterricht weiter verwendet oder gar weiterentwickelt werden. Wird es in der Schule nicht mehr benötigt, nehmen es die Kinder mit nach Hause und zeigen es dort stolz den Eltern, Geschwistern und Freunden.

Vorbereitungen:

Die Anmeldung für die Teilnahme an TÜV Kids erfolgt durch eine Lehrerin oder einen Lehrer der Klasse und nennt einen Wunschzeitraum, in dem die Klasse besucht werden soll. Daraufhin vereinbart unser TÜV Kids-Trainer den genauen Besuchstermin.

Unterrichtsablauf:

Unser TÜV Kids-Trainer stellt sich vor, bespricht mit den Kindern die Regeln für die Stunde und führt die Kinder an das Thema heran. Die Kinder helfen beim Verteilen der Werkzeuge und Materialien. Die verwendeten Materialien kennen die Kinder meinstens aus ihrem Alltag. Spezielle Bauteile werden detailliert besprochen. Schritt für Schritt bauen die Trainer mit den Kindern die technischen Geräte. Die Schüler bekommen Hilfestellung, wenn diese benötigt wird. Viele der Bauschritte werden in Partnerarbeit vorgenommen. Während der Stunde kommen Werkzeuge wie beispielsweise Hammer, Schraubendreher oder Ringgabelschlüssel zum Einsatz. Physikalische Fragen erfordern das Mitdenken der Kinder.

In der TÜV Kids-Stunde zum Thema Elektrizität sprechen die Kinder auch über die Gefahren von Strom. Ist das Exponat fertig gebaut, können die Kinder damit allein oder in Gruppen experimentieren. Sie können dabei auch Gegenstände aus dem Ranzen oder dem Klassenzimmer verwenden. Nach Bedarf gibt der TÜV Kids-Trainer dabei kleine Impulse oder leitet die Experimentierphase an. Sollte die Zeit zu knapp werden, können die Experimente in der nächsten Unterrichtsstunde fortgesetzt werden. Jedes fertige Exponat bekommt natürlich eine TÜV Kids-Plakette. Am Ende der Unterrichtseinheit darf jedes Kind sein selbst gebautes Stromprüfgerät oder seine Hebebühne mit nach Hause nehmen.

 

Was wir machen:

  • Material und Werkzeug mitbringen
  • Kinder im Unterricht anleiten

 

Was wir von Ihnen wollen:

  • Lehrer müssen die Klasse anmelden
  • Lehrer haben die Aufsichtspflicht