Jede Familie benötigt im Alltag Energie. Für die elektrische Energie vom Kraftwerk müssen deine Eltern die „Stromrechnung“ bezahlen. Man sagt deshalb „Stromrechnung“, weil die elektrische Energie mit dem elektrischen Strom zu euch nach Hause transportiert wird. Eigentlich wäre der Name „Energierechnung“ besser.

Der Verbrauch von elektrischer Energie wird in Kilowattstunden berechnet. Leuchten 100 Sparlampen mit jeweils 10 Watt eine Stunde lang, benötigen sie eine Kilowattstunde elektrischer Energie.

In jedem Haus gibt es einen „Stromzähler“. Dieses Gerät misst die elektrische Energie, die ihr zu Hause benötigt. Lass dir den „Stromzähler“ von deinen Eltern zeigen. Schreibe dir die angezeigte Zahl auf und schaue eine Woche später wieder nach. Um wie viel ist die Zahl größer geworden? So kannst du herausfinden, wie viele Kilowattstunden Energie deine Familie in einer Woche genutzt hat.

Mit einer Kilowattstunde kannst du:

  • 240 Frühstückseier kochen
  • 6 Kilo Wäsche waschen
  • 133 Taostbrote toasten
  • 7 Stunden fernsehen
  • 40 Stunden CDs hören!

Eine vierköpfige Familie mit Eltern und zwei Kindern benötigt in Deutschland im Jahr 4.250 Kilowattstunden elektrische Energie. Damit kannst du über eine Million – 1.000.000 – Frühstückseier kochen!