Eine Initiative des TUEV Hessen
06151 600-111
Was ist TÜV Kids?
Was ist TÜV Kids?
Hier die Filme und
hier die Broschüre.

Begriffserklärung Elektrizität

Hier findest du eine Reihe von Begriffserklärungen zum Thema Elektrizität.

Ampere – Einheit in der die Stromstärke gemessen wird. Benannt nach André-Marie Ampère, der den elektrischen Strom erforschte.

Batterie – Eine Stromquelle, in der elektrische Energie in Chemikalien gespeichert ist, enthält meist stark ätzende Säure oder Lauge!

Elektrizität – „Bernsteinkraft“ von griechisch „Elektrum“ für Bernstein. Die Griechen wussten um das Phänomen der elektrischen Aufladung, wenn man ein Bernstein an einem Fell reibt.

Elektron – Ein wichtiger Grundbaustein der Atome. Beim elektrischen Strom fließen Elektronen durch einen leitenden Stoff.

Generator – Ungefähr ein großer Fahraddynamo, der im Kraftwerk zur Stromerzeugung eingesetzt wird. Er wird meist von der Turbine angetrieben, die von Wasser oder heißem Dampf bewegt wird.

Gleichstrom – Strom bei dem die Elektronen immer in die gleiche Richtung vom Minuspol zum Pluspol fließen.

Glühbirne – Luftleer gepumpter Glaskolben, in dem ein dünner Wolframdraht durch Strom zum Glühen gebracht wird. Dient zur Beleuchtung.

Glühwendel – Andere Bezeichnung für den Wolframdraht in einer Glühbirne. Dieser ist oft wie eine Spirale gedreht, daher „Wendel“ von „wenden“.

Halbleiter – Spezielles Material, dass verschiedene erstaunliche Eigenschaften besitzt und wichtig für den Bau von Computern und elektronischen Bauteilen, wie z.B. der LED, ist.

LED – Englische Abkürzung für „light emitting diode“ was soviel heißt wie „Licht abstrahlende Diode“. Gemeint ist eine Leuchtdiode.

Leistung – Physikalische Größe für Energie pro Zeit.

Ohm – Einheit des elektrischen Widerstands. Benannt nach Georg Simon Ohm, der den Widerstand als erster berechnete.

Sicherung – Ein Bauteil, das gefährliche Ströme in einem Stromkreis unterbricht. Schmelzsicherungen werden durch das Durchschmelzen eines kleinen Drahtes ausgelöst, wenn der Strom zu groß wird.

Spannung – Die Größe, die die Elektronen zur Bewegung zwingt. Vergleichbar mit dem Druck auf einer Wasserleitung. Je mehr Druck desto kräftiger der Wasserstrahl, je mehr Spannung desto kräftiger der Strom. Die Maßeinheit nennt sich Volt.

Strom – Die Bezeichnung für einen Fluss von Elektronen.

Stromkreis – Der Strom möchte immer vom Minuspol zum Pluspol fließen. Damit fließt er immer wieder zu seiner Quelle zurück und beschreibt damit einen Kreis, den Stromkreis.

Stromstärke – Die Menge an Elektronen die in einer festgelegten Zeit aus einem Kabel fließen. Die Einheit für die Stromstärke heißt Ampere.

Transformator – Oft auch abgekürzt „Trafo“ genannt. Ein elektrisches Gerät, das aus einem festgelegten Wechselstrom einen zweiten Strom mit anderer Spannung und Stromstärke erzeugen kann. Der schwarze Klotz am Handyladekabel ist z.B. ein „Trafo“.

Vakuum – Ein Raum, in dem sich gar keine Stoffe mehr befinden. Pumpt man alle Luft aus einem Gefäß, so erhält man ein Vakuum.

Volt – Einheit der elektrischen Spannung. Benannt nach Alessandro Volta, dem Erfinder der Batterie.

Watt – Ist die Einheit für die Angabe von Energie pro Zeiteinheit. Benannt nach James Watt.

Wechselstrom – Strom, bei dem sich dauernd die Flussrichtung ändert. Das geschieht, indem an der Stromquelle, z.B. einem Generator, der Minus und der Pluspol immer wieder sehr schnell vertauscht werden.

Widerstand – Der Wert, der angibt wie stark der Strom „abgebremst“ wird, wenn er ein Material durchquert. Nichtleitende Materialien haben einen sehr sehr hohen Widerstand.

Wolframdraht – Draht aus dem Metall Wolfram.

 


Ein Begriff fehlt?
Du warst auf der Suche nach einem Begriff zum Thema Elektrizität und hast ihn nicht in unserer Begriffserklärung gefunden?
Schreibe uns eine E-Mail an office@tuevkids.de. Wir erklären dir den Begriff.


Informationen für Grundschulen