Eine Initiative des TUEV Hessen
06151 600-111

Politikaward 2007

Beim renommierten „Politikaward“ in Berlin kommt die Initiative in die Endauswahl und scheitert nur knapp an der Auszeichnung

Nationale Anerkennung sicherte sich die TÜV Kids-Initiative am 26. November: Sie wurde für den „Politikaward 2007“ nominiert. Der renommierteste Preis, den das Fachmagazin „politik&kommmunikation“ vergibt, ehrt innovative Kampagnen, Publikationen und Projekte im Bereich der politischen Kommunikation. Er wurde zum fünften Mal während der Berliner Politiktage vergeben. Im Bereich „Corporate Social Responsibility“ (CSR) hatte der TÜV Hessen namhafte Konkurrenz: Der Hamburger Sport Verein (HSV) mit Nationalspieler Pjotr Trochowski und dem „Hamburger Weg“, Microsofts „Microsoft IT-Fitness“, Betapharm mit „PAPILIO“ und Daimler mit „Mondialogo“.

Diese fünf Initiativen hatten es unter mehr als 20 Nominierungen in die Endauswahl im Bereich „Soziale Unternehmens verantwortung“ geschafft. Bei der Preisverleihung musste sich der TÜV Hessen nur dem Fußball-Bundesligisten HSV geschlagen geben, der sich mit dem „Hamburger Weg“ den Sieg in der Kategorie CSR sicherte. TÜV Kids-Projektleiter Steffen Seehars nahm es sportlich: „Gegen den HSV darf man schon mal verlieren. Allein die Nominierung ist eine Anerkennung unserer Arbeit. Zu dem Erfolg tragen viele Köpfe bei – vor allem aber unsere TÜV Kids-Trainer, die die Kinder begeistern“.

Zusammen mit dem Pädagogischen Leiter Manfred Weller (Steinbach) war er bei der Preisverleihung in Berlin. Bei der Gala im „Haus der Kulturen der Welt“ gaben sich 1.000 Gäste aus Politik und Medien die Ehre, darunter 100 Bundestagsabgeordnete. Sie feierten die besten Kampagnen, Strategen und Politiker 2007. Gewinnerin des Abends war Familienministerin Ursula von der Leyen, die als „beste Politikerin 2007“ ausgezeichnet wurde. Die Laudatio hielt TV-Moderatorin Sabine Christiansen.

Weiterer Höhepunkt war die charmante Laudatio von Bremens Innensenator Willi Lemke auf den ehemaligen Bremer Bürgermeister Henning Scherf, der einen Politikaward für sein Lebenswerk erhielt. Und mittendrin: TÜV Kids! In erster Linie bewertete die 28-köpfige Jury die PR-Arbeit rund um die Kampagnen. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für TÜV Kids macht die Wiesbadener PR-Agentur Fink und Fuchs. Ihrer Arbeit ist es zu verdanken, dass über TÜV Kids so umfangreich berichtet wurde, dass schon über 12 Millionen Rezipienten etwas über TÜV Kids erfahren konnten.


Informationen für Grundschulen