Eine Initiative des TUEV Hessen
06151 600-111
Hier sehen Sie den Film zur Preisverleihung.

Freiheit und Verantwortung 2008

TÜV Kids erhält Auszeichnung der Initiative Freiheit und Verantwortung

Spitzenverbände der Wirtschaft honorieren das Engagement des TÜV Hessen für mehr Technik-Unterricht in Grundschulen

TÜV Kids gewinnt in der Kategorie "mittleres Unternehmen": (von links nach rechts) Roland Tichy, Chefredakteur der Wirtschaftswoche, Falk K. Börsch, Geschäftsführer des TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH, und Ingrid Hofmann, Mitglied des Präsidiums des BDA. © Bild: Peter Himsel

Die Bildungsinitiative „TÜV Kids“ des TÜV Hessen ist Sieger des diesjährigen Unternehmenswettbewerbs der Initiative "Freiheit und Verantwor-tung". Die Auszeichnung für herausragendes gesellschaftliches Engagement von Unternehmen wird seit 2001 von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft – BDI, BDA, DIHK und ZDH – in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftswoche verliehen und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler. Die Initiative zeichnet Organisationen aus, die sich in besonderem Maße für die Gesellschaft engagieren. Unter den insgesamt 79 Bewerbungen hat der TÜV Hessen mit TÜV Kids in der Kategorie „Mittlere Unternehmen“ den ersten Platz erreicht. Die Preisverleihung fand heute in Berlin statt. Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutsches Handwerks (ZDH) lobt die Preisträger: „Sie zeigen, was alles möglich ist, wenn man mit vollem Engagement und ganzem Herzen dabei ist.“ „Wir sind sehr stolz, dass wir diesen Preis gewonnen haben“, sagt Steffen Seehars, Projektleiter von TÜV Kids. „Er bestätigt uns doch einmal mehr die Richtigkeit des eingeschlagenen Wegs, uns für die Zukunft der nachfolgenden Generation zu engagieren.“

Kinder sind die Innovatoren der Zukunft

Mit TÜV Kids hat der TÜV Hessen im März 2007 eine Bildungsinitiative ins Leben gerufen, die Grundschüler schon früh für Technik begeistert. Schließlich sind die Kinder von heute die Innovatoren von morgen. Im Rahmen der Initiative besuchen TÜV Kids-Trainer Grundschulen in ganz Hessen für eine „Technikstunde“. In dieser Doppelstunde bauen die Grundschüler ein Stromprüfgerät und seit dem aktuellen Schuljahr auch eine Hebebühne für Spielzeugautos. TÜV Kids lässt sich hervorragend in den Sachunterricht integrieren. Teamwork und das persönliche Erfolgserlebnis, ein funktionierendes Gerät gebaut zu haben, zeichnen den TÜV Kids-Unterricht aus. Im Schuljahr 2007/2008 haben mehr als 1.900 vierte Klassen an der Initiative teilgenommen. Bereits 40.000 Mal wurde ein Stromprüfgerät gebaut. Für das laufende 1. Schulhalbjahr 2008/2009 sind bis heute schon 25.000 Schüler für die Doppelstunde Technik angemeldet.

Erfolgreiches Corporate Citizenship

TÜV Kids zeigt aber auch, wie erfolgreich die Säulen Bildung, Politik und Wirtschaft zusammenarbeiten können. In Zeiten eines spürbaren Fachkräftemangels sind mehr denn je innovative Konzepte und „Corporate Citzenship“ gefragt. Initiator von TÜV Kids ist der TÜV Hessen, der sich zum Ziel gesetzt hat, dem drohenden Mangel an Ingenieuren engagiert zu begegnen. Von Beginn an hat das Hessische Kultusministerium die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen. Manfred Weller (Schulleiter an der Grundschule Steinbach) steuert als Pädagogischer Leiter die Lehrinhalte von TÜV Kids und arbeitet kontinuierlich an neuen Technikversuchen.

Hier sehen Sie den Film zur Preisverleihung.

Mehr Informationen zur Initiative Freiheit und Verantwortung gibt es hier

Hinweis: Die TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte und Aussagen auf den angegebenen Seiten. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an den Urheber der jeweiligen Seite. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Informationen für Grundschulen